Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden Württemberg - ifex

Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden Württemberg - ifex

Startseite / Aktuelles / News / 14. Juni 2012 Nationaler Aktionstag 'Nachfolge ist weiblich!'

14. Juni 2012 Nationaler Aktionstag 'Nachfolge ist weiblich!' 

31.05.2012 

Am Nationalen Aktionstag 'Nachfolge ist weiblich!' finden über 40 Veranstaltungen in allen Bundesländern statt. Darüber hinaus steht ganztägig ein Expertentelefon mit rund 30 Berater/innen zur Verfügung.

"In Deutschland gibt es eine Vielzahl hochqualifizierter Frauen mit Fach- und Führungserfahrung, die ein Unternehmen erfolgreich übernehmen und führen können", erklärt Iris Kronenbitter, Leiterin der bundesweiten gründerinnenagentur (bga). "Mit der bundesweiten Kampagne 'Nachfolge ist weiblich!' möchten wir noch mehr Frauen dazu ermutigen, Karrierechancen zu ergreifen und als eigene Chefin Führungspositionen zu übernehmen - egal ob im elterlichen Betrieb oder in einem anderen Unternehmen." Rund 287.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter brauchen jedes Jahr neue Chefinnen. Im deutschen Mittelstand, der mit einem Anteil von 99,7 Prozent das Rückgrat der deutschen Wirtschaft bildet, erfordert der unternehmerische Generationswechsel dringend nachhaltige Nachfolgeregelungen, um Deutschland langfristig als Spitzenstandort der Wirtschaft zu erhalten.

Berechnungen des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn zufolge stehen zwischen 2010 und 2014 ca. 110.000 Familienunternehmen zur Übernahme an, dies kann im Fünf-Jahres-Zeitraum einen Verlust von mehr als 1,4 Mio. Arbeitsplätzen für die deutsche Wirtschaft bedeuten. 22.000 Betriebe sind pro Jahr auf nachhaltige Nachfolgeregelungen angewiesen, um die 287.000 Arbeitsplätze zu sichern, die sie zur Verfügung stellen.

Bisher liegt der Frauenanteil bei Betriebsübernahmen je nach Bundesland lediglich bei 13 bis 23 Prozent, nur jedes zehnte Familienunternehmen wird einer Tochter übergeben. Mit einem bundesweiten Aktionstag "Nachfolge ist weiblich!" am 14. Juni macht die bundesweite gründerinnenagentur (bga) auf den dringenden Handlungsbedarf und das Potenzial von Frauen in der Unternehmensnachfolge aufmerksam. Ziel ist es, deutschlandweit Chancen und Möglichkeiten einer Unternehmensnachfolge durch Frauen aufzuzeigen. Hauptakteure des diesjährigen Aktionstages sind die rund hundert starken Partnerinnen und Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Beratung in der Task Force „Nachfolge ist weiblich! Unternehmensnachfolge durch Frauen“, die in den Bundesländern mit regionalspezifischen Veranstaltungen organisieren. Im Zeitraum des Aktionstages, der von der bundesweiten gründerinneagentur (bga) koordiniert wird, finden bundesweit über 40 Veranstaltungen und Aktionen statt, die die zahlreichen Chancen aufzeigen, die in einer stärkeren Einbeziehung von Frauen in die Unternehmensnachfolge liegen. Veranstalter sind u.a. die Partner der nexxt-Initiative sowie Expertinnen und Experten der Nachfolge, die in Kammern, Ministerien, in der freien Wirtschaft oder in der Forschung arbeiten.

Ganztägiges Expert/innen-Telefon
Die bundesweite gründerinnenagentur (bga) bietet am Aktionstag zudem ein ganztägiges ExpertInnen-Telefon unter 0711-1232532 an: Dazu stehen bundesweit rund 30 Beraterinnen und Berater sowohl Frauen, die sich über Unternehmensnachfolge als berufliche Option informieren wollen, als auch Unternehmerinnen und Unternehmer, die über eine Nachfolgeregelung nachdenken und Beratung dazu suchen, telefonisch zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie