Gründung BW
Gründung BW

15.12.2016
Erfolgsmodell: Wirtschaftsministerium vergibt 250. „Innovationsgutschein B Hightech“ - Firma 3D Laser aus Kirchheim unter Teck erhält 20.000 Euro

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hat am Donnerstag (15. Dezember) den 250. „Innovationsgutschein B Hightech“ in Höhe von 20.000 Euro an die Firma 3D Laser aus Kirchheim unter Teck überreicht. Das Unternehmen ist seit einigen Jahren im Bereich Metall-Laserschmelzen tätig und entwickelt nun mit Hilfe der Förderung innovative Pulver für die Anwendung des Verfahrens in Zukunftsfeldern wie Medizintechnik, E-Mobilität oder Leichtbau. Mit der Übergabe des Förderbescheids durch die Ministerin profitiert ein weiteres mittelständisches Unternehmen von der Unterstützung des Landes für anwendungsorientierte und wirtschaftsnahe Forschungs- und Entwicklungsleistungen.

„Die Innovationsgutscheine des Landes fördern erfolgreich unsere mittelständischen Unternehmen bei der Planung, Entwicklung und Umsetzung von neuen Produkten, Produktionsverfahren und Dienstleistungen oder einer qualitativen Weiterentwicklung. Die Unterstützung trägt auch dazu bei, die Zusammenarbeit unserer mittelständischen Betriebe mit Hochschulen und privaten sowie öffentlichen Forschungseinrichtungen zu stärken und zu verfestigen“, sagte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. Die Innovationsgutscheine seien daher ein Förderinstrument, das den Innovationsstandort Baden-Württemberg insgesamt stärke, so die Ministerin.

Neben dem 250. „Innovationsgutschein B Hightech“ wurde in dieser Woche auch der 3.000 „Innovationsgutschein A und B“ seit Einführung der Förderung vergeben. Er ging in Höhe von 7.500 Euro an das Unternehmen SM Motion Control GmbH in Villingen-Schwenningen. Zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA in Stuttgart wird die Fima eine Richtmaschine für Kreissägewerkzeuge entwickeln, die zukünftig eine automatisierte und weitaus effizientere Fertigung ermöglichen soll.

Weitere Informationen

Seit Frühjahr 2008 wurden in Baden-Württemberg Innovationsgutscheine in Höhe von insgesamt 24 Millionen Euro für rund 3.770 innovative Projekte an mittelständische Unternehmen vergeben. Der im Jahr 2012 hinzu gekommene Innovationsgutschein B Hightech dient insbesondere zur Frühphasenfinanzierung von jungen Hightech-Unternehmen und fördert die Inanspruchnahme von umsetzungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen. Insgesamt erhielten seit 2012 250 Antragsteller einen Zuschuss durch dieses Instrument, was einem Fördervolumen von 5 Millionen Euro entspricht. Der Erfolg des Gutscheins B Hightech hat nun aktuell den Anstoß für eine Ausweitung des Gutscheintyps und insbesondere die noch stärkere Fokussierung des Digitalisierungsthemas, speziell in den Themenfeldern Industrie 4.0 und Smart Services, gegeben.

Mit den Innovationsgutscheinen werden 50 bis 80 Prozent der Ausgaben abgedeckt, die im Rahmen von Marktrecherchen, Material- und Designstudien oder beispielsweise einem Prototypenbau von externen Partnern in Rechnung gestellt werden.

Webseite: www.innovationsgutscheine.de