Gründung BW
Gründung BW

05.03.2018
Mit Speeddating zum Investment: Der 9. Karlsruher Venture Day zog Hightech-Startups auf der Suche nach Kapital ins Durlacher Kunstwerk

Ein Tag, rund 40 Investorinnen und Investoren, drei Auszeichnungen: Der Karlsruher Venture Day bot ausgewählten Startups aus dem IT-, Web- und Software-Bereich die Gelegenheit, im Speeddating ihr Geschäftsmodell vor namhaften Venture Capitalists zu pitchen – und so wichtiges Kapital für ihr junges Unternehmen zu sichern. Der Venture Day ist die größte VC-Matching-Veranstaltung der Digitalbranche in Baden-Württemberg und wurde am 1. März vom Unternehmernetzwerk CyberForum e.V. gemeinsam mit der Beteiligungsgesellschaft Kizoo Technology Capital GmbH veranstaltet. Prämiert wurden Chatchamp aus München, Inlyse aus Freiburg und Q-nnect aus Mannheim.
 
„Venture Capital ist für Startups ein erfolgversprechender Weg, ihr Business auf das nächste Level zu heben“, so Michael Münnix, Partner bei Target Partners, einem der führenden Venture Capital Investoren in Europa. „Im Speeddating merkt man als Investor schnell, ob es passt. Ein Grund für uns, auf dem Karlsruher Venture Day Ausschau nach spannenden Geschäftsideen aus der Tech-Branche zu halten, die wir unterstützen können.“
 
„Die Startups bewerben sich mittlerweile aus ganz Deutschland, und auch darüber hinaus. Ein erfolgreiches Gründerteam ist auf den Punkt, zeigt Durchhaltevermögen. 15 Mal hintereinander in gleicher Qualität zu pitchen, das gleicht schon einer Koalitionsverhandlung samt Mitgliedervotum“, so Matthias Hornberger, CFO bei Kizoo und Vorstandsvorsitzender des CyberForum. „Das Team muss überzeugen, im Idealfall komplementär aufgestellt sein. Technisches Know-How ist dabei genauso wichtig, wie die Leidenschaft für das eigene Business.“
 
In sieben Minuten überzeugen
 
Der Venture Day ist das größte VC-Matching-Event der IT-Branche in Baden-Württemberg und bringt ausgewählte Startups aus dem Tech-Umfeld mit namhaften Risikokapitalgebern zusammen. Im bewährten meet’n’speed-Format hatten die rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 15 Teams jeweils sieben Minuten Zeit, die Investorinnen und Investoren von sich zu überzeugen. Innerhalb von 30 Sekunden wurde zum nächsten Tisch gewechselt.
Um die Startups auf ihre Pitches vorzubereiten, bot der Venture Day am Vormittag die Gelegenheit, den Workshop „Der optimale Pitch“ zu besuchen. Kailey Peng von der Präsentationsagentur Explain und Investor Michael Münnix gaben den Gründerteams in einem intensiven Training mitsamt Probe-Pitch Tipps für eine erfolgreiche Selbstpräsentation und standen im persönlichen Gespräch für Fragen bereit.
 
Karlsruher Venture Day mit Startups aus ganz Deutschland
 
In einer Liveauswertung wurden am späten Nachmittag die drei Gewinner bekanntgegeben. Die Investorinnen und Investoren bewerteten sie in den Bereichen „Geschäftsmodell“, „Kundennutzen“ und „Team“. Den ersten Platz erhielt Chatchamp aus München mit einer SaaS-Lösung: „Wir haben sehr viele spannende Kontakte in kurzer Zeit geknüpft“, so das Fazit zum Venture Day von Felix Schröder. Gemeinsam mit Dominik Grusemann und Felix Belau ermöglicht das Team von Chatchamp Online-Shops die Potentiale von Instant-Messengern wie etwa Facebook oder WhatsApp als gezieltem Marketingkanal zu nutzen. „Unsere Mentoren haben uns auf das Event aufmerksam gemacht. Im meet’n’speed haben wir interessierte Venture Capitalists und Business Angels mit sehr unterschiedlichen Hintergründen kennengelernt und mussten unsere Idee in ganz verschiedene Richtungen verkaufen. Das hat uns definitiv weitergebracht. Und wir haben sogar potentielle Kunden getroffen.“
 
Platz zwei teilen sich punktgleich Inlyse aus Freiburg und Q-nnect aus Mannheim. Das Freiburger Startup überzeugte die Investorinnen und Investoren mit einer Malware-Erkennung mit Künstlicher Intelligenz, das Team aus Mannheim ermöglicht Industrie 4.0 und Digitalisierung, indem es IT-Inseln in und zwischen den Unternehmen vernetzt.
 
www.venture-day.de

Quelle: CyberForum e.V.