Gründung BW
Gründung BW

28.08.2015
Studie des IfM Bonn zur Umsatzentwicklung neugegründeter Unternehmen

In den ersten Jahren nach ihrer Gründung wachsen etablierte junge Unternehmen dreimal stärker als ältere Unternehmen.

Nach Untersuchungen des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn liegt ihre durchschnittliche Wachstumsrate bei 7,4 % pro Jahr - auch wenn sie temporäre Rückschläge verkraften müssen. Nach vier Jahren sind dagegen kaum mehr Unterschiede zu den älteren Unternehmen festzustellen. Noch schneller wachsen Gründungen, die mit weniger als 50.000 Euro Jahresumsatz gestartet sind und sich am Markt etabliert haben: Ihre jährliche Umsatzwachstumsrate liegt bei durchschnittlich 26 %.

Auf der Basis des Umsatzsteuerpanels hatten die Wissenschaftler des IfM Bonn die Umsatzentwicklung neugegründeter Unternehmen zwischen 2001 und 2010 untersucht. Die Auswertung erfolgte differenziert nach Wirtschaftssektoren und Größenklassen. Dabei zeigte sich, dass im kapitalintensiven produzierenden Gewerbe der Anteil der anfänglich wachsenden Gründungen deutlich größer ist als unter den Unternehmensdienstleistern, die sich vorrangig durch arbeitsintensive Leistung auszeichnen. Die Studie "Zur Entwicklungsdynamik neugegründeter Unternehmen - eine Längsschnittanalyse auf Basis des Umsatzsteuerpanels" ist auf der Homepage des Institut für Mittelstandsforschung abrufbar >>