Gründung BW
Gründung BW

Gründungsrelevante Innovationsförderprogramme des Landes und des Bundes

Innovativen Gründerinnen und Gründern stehen die folgenden Innovationsförderungen zur Verfügung, unabhängig davon, ob sie aus dem Umfeld der Universitäten, Hochschulen oder Forschungseinrichtungen oder einem bestehenden Unternehmen hervorgegangen sind.

Die sich ergänzenden Förderprogramme Innovationsgutscheine, Innovationscoaching und KMU-Patentaktion eignen sich insbesondere auch für junge, innovative Unternehmen und können bereits ab Beginn der Selbständigkeit in Anspruch genommen werden

Innovationsgutscheine

Mit den Innovationsgutscheinen kann ein kleines und mittleres Unternehmen eine kostengünstige Machbarkeitsstudie, zum Beispiel für eine Produktentwicklung, finanzieren bzw. Konstruktionsleistungen oder Produkttests zur Qualitätssicherung bei externen Forschungs- und Entwicklungspartnern einkaufen, wie sie üblicherweise im Zuge der Realisierung anfallen. Mehr Informationen zu den Innovationsgutscheinen finden Sie hier >>

Innovationscoaching

Bei der Umsetzung von Innovationsvorhaben erhalten die Unternehmen Unterstützung durch externe Berater in Form eines Innovationscoachings. Ein Coaching kann sich z.B. erstrecken auf die Erschließung innovativer Produkte, Dienstleistungen bzw. Prozesse sowie den Aufbau eines betrieblichen Innovationsmanagements, d.h. die systematische Generierung neuer Ideen bis hin zur Koordination der Umsetzung in neue Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren. Mehr Informationen zum Förderprogramm Coaching finden Sie auf der ESF-Webseite: www.esf-bw.de  

WIPANO - Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen

WIPANO bietet Unterstützung bei der erstmaligen Sicherung der Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung durch Patente und Gebrauchsmuster. Gegenstand der Förderung ist der gesamte Prozess der Schutzrechtsanmeldung, von der Überprüfung der Idee bis hin zur Verwertung. Die Richtlinie läuft vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2019. Grundsätzlich antragsberechtigt sind Unternehmen, Hochschulen und außeruniversitäre, öffentlich grundfinanzierte Forschungseinrichtungen. Die Beantragung ist fortlaufend ab April 2016 möglich, d. h. es gibt keine festen Stichtage.
Webseiten: www.wipano.de